Feind ist, wer anders denkt - Geheimnisse der Stasi

Feind ist, wer anders denkt - Geheimnisse der Stasi - Gegen die Faschisten

PHOENIX
Feind ist, wer anders denkt - Geheimnisse der Stasi

Feind ist, wer anders denkt - Geheimnisse der Stasi - Gegen die Faschisten

Zeitgeschichte

Die dreiteilige Dokumentation zeigt zum ersten Mal chronologisch die Entwicklung der Staatssicherheit der DDR. Was machte die Stasi zu einem der erfolgreichsten Geheimdienste der Welt? Welche Abgründe verbergen sich noch in den 111 Kilometern Akten, die nach dem Ende der Staatssicherheit vor der Vernichtung gerettet wurden? Bis heute ist die Stasi beeindruckend und beängstigend. Sie war Geheimpolizei und Nachrichtendienst in einem einzigen gigantischen Imperium. Beim Mauerfall beschäftigte sie über 91 000 Hauptamtliche und 189 000 inoffizielle Mitarbeiter. Das machte die Stasi zum größten Arbeitgeber der DDR.
PHOENIX

Magie der Jahreszeiten - Winter

Natur und Umwelt Der eisige Winter zwingt die Tiere zur Ruhe und zu einzigartigen Überlebensstrategien. Wer keine warme Höhle zum Überwintern hat und im Freien nach Futter sucht, muss sich warm einpacken. Moorschneehühner haben ein extrem dichtes Gefieder, selbst auf den Füßen und Augenlidern. Polarfüchse haben kleine Ohren und kurze Beine - das reduziert die Körperoberfläche und verringert den Wärmeverlust. Im eisigen Bergland der japanischen Insel Honshu leben Japanmakaken. Sie nutzen das Wasser heißer Quellen als Wellness-Oase.
PHOENIX
Feind ist, wer anders denkt - Geheimnisse der Stasi

Feind ist, wer anders denkt - Geheimnisse der Stasi - Gegen den Klassenfeind

PHOENIX

PHOENIX heute

ZDFinfo WELT
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
PHOENIX Doku
Magie der Jahreszeiten NATUR UND UMWELT Sommer, GB 2019
Der Sommer ist eine Zeit der Fülle. Die Natur zeigt sich von ihrer schönsten Seite und bietet den Tieren die Chance, an üppiges Futter zu kommen und auf Partnersuche zu gehen. Auf der Weihnachtsinsel beginnt die Wanderung der Roten Landkrabben. Die leuchtend roten Krebstiere leben normalerweise verborgen im Wald. Bei hoher Luftfeuchte machen sich 40 Millionen Krabben auf den Weg zum Strand zur Paarung und um dort Eier abzulegen.
PHOENIX Doku
Magie der Jahreszeiten NATUR UND UMWELT Herbst, GB 2019
Im Herbst zeigt sich die Natur in leuchtend roten Farben und mit üppigem Nahrungsangebot. Viele Tiere legen nun Vorräte an, um die Winterkälte zu überstehen. Die kanadischen Laubwälder mit ihren vielen Eicheln sind ein Schlaraffenland für Streifenhörnchen. Biber bringen ihre Bauten in Ordnung und legen Vorräte aus Zweigen und Blättern an.
PHOENIX Doku
Magie der Jahreszeiten NATUR UND UMWELT Winter, GB 2019
Der eisige Winter zwingt die Tiere zur Ruhe und zu einzigartigen Überlebensstrategien. Wer keine warme Höhle zum Überwintern hat und im Freien nach Futter sucht, muss sich warm einpacken. Moorschneehühner haben ein extrem dichtes Gefieder, selbst auf den Füßen und Augenlidern. Polarfüchse haben kleine Ohren und kurze Beine - das reduziert die Körperoberfläche und verringert den Wärmeverlust. Im eisigen Bergland der japanischen Insel Honshu leben Japanmakaken. Sie nutzen das Wasser heißer Quellen als Wellness-Oase.
PHOENIX Doku
Land im Gezeitenstrom NATUR UND UMWELT Von der Ems zu den friesischen Seen, 2015
Gäbe es keine Dünen, Deiche, Dämme und Sperrwerke würden die Niederlande im Wasser verschwinden. Das Land liegt zu großen Teilen unterhalb des Meeresspiegels. Das Wasser ist überall gegenwärtig. Es bedeutet größte Gefahr, ist aber auch der größte Schatz des Landes: Hunderte Kilometer Küste und Strände, boomende Wirtschaftshäfen, Flüsse, Kanäle, unzählige Binnenseen und die Nordsee. Die Landschaft der Niederlande ist einzigartig.
PHOENIX Doku
Land im Gezeitenstrom NATUR UND UMWELT Von der Waddenzee zum Ijsselmeer, 2015
Die Niederlande sind durch die verschiedensten Landschaften geprägt. Im Norden die Waddenzee und die Friesischen Meere, im Süden das Zeeland-Delta und dazwischen das Ijsselmeer. Alles ist durch die Urgewalt des Wassers entstanden und vom Menschen geformt worden, der seit Jahrhunderten gegen Hochwasser, Sturm und Flut ankämpft.
PHOENIX Doku
Land im Gezeitenstrom NATUR UND UMWELT Von Amsterdam nach Zeeland, 2015
Gigantische Küstenschutz- und Sperrwerke, Kanäle und Schleusen sind die Wahrzeichen Zeelands, der südwestlichen Provinz der Niederlande. Von Amsterdam aus folgt der Film der südholländischen Nordseeküste bis in das vielarmige Mündungsdelta von Rhein, Maas und Schelde. Ein dicht bewohntes Gebiet, jahrhundertelang bedroht vom Hochwasser der Flüsse und der Nordseeflut. Um hier zu siedeln, musste entwässert werden.
PHOENIX Doku
Das Wadi Rum LANDSCHAFTSBILD Ein Stück Ewigkeit, D 2017
Bizarr und legendär, das "Wadi Rum" in Jordanien zählt zu den großartigsten Landschaften der Erde. Das Weltkulturerbe der UNESCO beherbergt zwischen Bergmassiven und Wüstensand seit 12 Tausend Jahren nomadische Kulturen. Eine archaische, anmutige Region aus Bergkegeln und weiten Wüstenflächen, die über Jahrtausende vom Wind geformt wurden.
PHOENIX Show
phoenix persönlich GESPRÄCH
"Die Proteste stehen dafür, dass sich jetzt etwas ändern muss. Wenn wir keine Hoffnung hätten, würden wir nicht protestieren", sagt der ehemalige Fußballprofi Hans Sarpei mit Blick auf die weltweiten Proteste gegen Rassismus und Polizeigewalt nach dem gewaltsamen Tod des Afroamerikaners George Floyd. Sarpei, der unter anderem beim FC Schalke 04 spielte und sich dort um einen Posten im Aufsichtsrat bewirbt, hat wiederholt rassistische Anfeindungen im Alltag und auf dem Fußballplatz erleben müssen. Solidarität habe er damals selten erfahren, so Sarpei. In der Sendung "phoenix persönlich" spricht Michael Krons mit dem ehemaligen Fußballprofi Hans Sarpei über alltägliche Diskriminierungen und rassistische Äußerungen im Fußballstadion und über die Frage, ob die aktuellen Proteste und Demonstrationen nachhaltige Veränderungen bewirken können.
PHOENIX
Presseclub DISKUSSION Rückkehr auf die Schulbank - verantwortungslos oder überfällig?
Die Ruhe hielt keine Woche: In Mecklenburg-Vorpommern sind nur wenige Tage nach den Sommerferien zwei Schulen wegen Corona wieder geschlossen worden. Ein schlechtes Omen für die sechs Bundesländer, die nächste Woche mit dem Regelbetrieb beginnen - darunter auch NRW mit den höchsten Infektionszahlen. Doch die Entscheidung der Kultusminister steht: Die Kinder sollen nach dem Lockdown im Frühjahr wieder gemeinsam unterrichtet werden - im Klassenzimmer ohne Mindestabstand. Nur NRW verpflichtet alle Schüler ab der 5. Klasse, auch im Unterricht eine Maske zu tragen. Eine gute Entscheidung - für Eltern, Lehrer und Kinder? Die lange Schulpause hat bildungspolitisch großen Schaden angerichtet, vor allem bei leistungsschwachen Kindern. Besonders strapaziös war sie auch für Eltern, die sich im Homeoffice auch noch um die Beschulung ihrer Kinder kümmern mussten. Eine Ifo-Studie zeigt: Fast die Hälfte der Schüler hatte weder gemeinsamen Onlineunterricht noch Einzelgespräche mit ihren Lehrern. Während einige Lehrkräfte sehr engagiert versuchten, den Notstand durch kreative Ideen zu überbrücken, konnten andere ohne Attest mit dem Hinweis auf Vorerkrankungen einfach abtauchen. Jetzt will die Politik die Digitalisierung der Schulen so schnell wie möglich nachholen. Doch das dauert: Kinder brauchen Computer, Lehrer müssen geschult und Lehrinhalte erst entwickelt werden. Bis dahin gilt das Prinzip Hoffnung, dass das Infektionsgeschehen möglichst an den Schulen vorbeigeht. Denn unsere Kinder dürfen nicht zu Bildungsverlierern werden. Doch was passiert, wenn es anders läuft? Sind die Schulen für eine zweite Welle gerüstet? Wie sollen die enormen Lernrückstände aufgeholt werden? Wie gehen wir mit dem Lehrermangel um, der sich jetzt noch mal verstärken wird, weil viele Lehrkräfte zur Risikogruppe gehören? Wie garantieren wir Bildungsgerechtigkeit?
PHOENIX Doku
forum demokratie POLITIK
PHOENIX Doku
Berlin - Schicksalsjahre einer Stadt ZEITGESCHICHTE Das Jahr 1991, D 2019
1991- das Jahr, in dem der Bundestag in einer historischen Debatte beschließt, dass Berlin Parlaments- und Regierungssitz des vereinten Deutschlands wird. Die Berliner feiern ausgelassen diese Entscheidung, Wolfgang Thierse erinnert sich an einen dramatischen Tag in Bonn. Währenddessen bestimmen der "Aufbau Ost" und die Treuhand den Alltag vieler Ost-Berliner. Die Techno-Szene erobert leerstehende Gebäude und Keller im Ostteil der Stadt: Eine junge Generation Ost und West feiert gemeinsam im Untergrund.
PHOENIX Doku
Berlin - Schicksalsjahre einer Stadt ZEITGESCHICHTE Das Jahr 1992, 2019
1992 - das Jahr, in dem die Stasi-Akten geöffnet werden. Erstmals können Bürger in Deutschland die Akten einsehen, die ein Geheimdienst über sie angelegt hat. Monika Opitz, Mitarbeiterin der Stasi-Unterlagen-Behörde, berichtet vom Ansturm der ersten Tage und erschütternden Spitzel-Berichten. Ein Kaufhauserpresser namens Dagobert sorgt für Schlagzeilen, und ganz Berlin trauert um Marlene Dietrich und Willy Brandt. In der Mitte Berlins, am Potsdamer Platz, wird die S-Bahn-Station wiedereröffnet und Berlin hat große Pläne, bewirbt sich um Olympia 2000.
PHOENIX Doku
Magie der Jahreszeiten NATUR UND UMWELT Frühling, GB 2019
Die unterschiedlichen Jahreszeiten prägen das Leben auf der Erde. Der Frühling ist die Zeit des Neubeginns, des Werdens und Wachsens. In den Bergen Alaskas erwachen Bären aus der Winterruhe. In der mexikanischen Sierra Nevada haben über hundert Millionen Monarchfalter die kalte Jahreszeit verbracht. In dichten Trauben hingen sie regungslos an Nadelbäumen. Ende Februar - bei wärmeren Temperaturen- erwachen die Tiere aus ihrer Winterstarre, der große Zug der Monarchfalter nach Nordkanada beginnt.
PHOENIX Doku
Magie der Jahreszeiten NATUR UND UMWELT Sommer, GB 2019
Der Sommer ist eine Zeit der Fülle. Die Natur zeigt sich von ihrer schönsten Seite und bietet den Tieren die Chance, an üppiges Futter zu kommen und auf Partnersuche zu gehen. Auf der Weihnachtsinsel beginnt die Wanderung der Roten Landkrabben. Die leuchtend roten Krebstiere leben normalerweise verborgen im Wald. Bei hoher Luftfeuchte machen sich 40 Millionen Krabben auf den Weg zum Strand zur Paarung und um dort Eier abzulegen.
PHOENIX Doku
Magie der Jahreszeiten NATUR UND UMWELT Herbst, GB 2019
Im Herbst zeigt sich die Natur in leuchtend roten Farben und mit üppigem Nahrungsangebot. Viele Tiere legen nun Vorräte an, um die Winterkälte zu überstehen. Die kanadischen Laubwälder mit ihren vielen Eicheln sind ein Schlaraffenland für Streifenhörnchen. Biber bringen ihre Bauten in Ordnung und legen Vorräte aus Zweigen und Blättern an.
PHOENIX Doku
Magie der Jahreszeiten NATUR UND UMWELT Winter, GB 2019
Der eisige Winter zwingt die Tiere zur Ruhe und zu einzigartigen Überlebensstrategien. Wer keine warme Höhle zum Überwintern hat und im Freien nach Futter sucht, muss sich warm einpacken. Moorschneehühner haben ein extrem dichtes Gefieder, selbst auf den Füßen und Augenlidern. Polarfüchse haben kleine Ohren und kurze Beine - das reduziert die Körperoberfläche und verringert den Wärmeverlust. Im eisigen Bergland der japanischen Insel Honshu leben Japanmakaken. Sie nutzen das Wasser heißer Quellen als Wellness-Oase.
PHOENIX
Tagesschau NACHRICHTEN
PHOENIX Doku
Feind ist, wer anders denkt - Geheimnisse der Stasi ZEITGESCHICHTE Gegen die Faschisten, D 2018
Die dreiteilige Dokumentation zeigt zum ersten Mal chronologisch die Entwicklung der Staatssicherheit der DDR. Was machte die Stasi zu einem der erfolgreichsten Geheimdienste der Welt? Welche Abgründe verbergen sich noch in den 111 Kilometern Akten, die nach dem Ende der Staatssicherheit vor der Vernichtung gerettet wurden? Bis heute ist die Stasi beeindruckend und beängstigend. Sie war Geheimpolizei und Nachrichtendienst in einem einzigen gigantischen Imperium. Beim Mauerfall beschäftigte sie über 91 000 Hauptamtliche und 189 000 inoffizielle Mitarbeiter. Das machte die Stasi zum größten Arbeitgeber der DDR.
PHOENIX Doku
Feind ist, wer anders denkt - Geheimnisse der Stasi ZEITGESCHICHTE Gegen den Klassenfeind, D 2018
"Schießt vor allem nicht auf Eure eigenen Landsleute". Das ist der Appell von Willy Brandt vor dem Schöneberger Rathaus - unmittelbar nach Beginn des Mauerbaus. Hunderttausende drängen sich vor ihm auf dem Platz und skandieren Parolen gegen das Regime im Osten. Die Mauer teilt die Welt von nun an in zwei Blöcke. Sie ist der real sichtbare "Eiserne Vorhang" im Kalten Krieg. Und sie bedeutet auch eine wichtige Zäsur für die Stasi: Die Agenten können nicht mehr so leicht zwischen Ost und West wechseln.
PHOENIX Doku
Feind ist, wer anders denkt - Geheimnisse der Stasi ZEITGESCHICHTE Gegen die Genossen, D 2018
Am 6. Mai 1974 tritt Bundeskanzler Willy Brandt zurück. Er zieht damit die Konsequenzen aus der Guillaume-Affäre. Es ist eine Zäsur in der Beziehung beider deutscher Staaten. Dass ausgerechnet der Bundeskanzler, der durch seine neue Ostpolitik eine Annäherung zwischen der Bundesrepublik und der DDR ins Werk gesetzt hat, wegen eines enttarnten Agenten in seinem Umfeld den Hut nehmen muss, ist ein klassisches Eigentor der Stasi. Trotzdem verschlechtern sich die Beziehungen zwischen den beiden deutschen Staaten nicht wirklich - im Gegenteil. Die Verabschiedung der KSZE-Schlussakte von Helsinki manifestiert 1975 die internationale Anerkennung der DDR und damit die Grenzen zwischen den beiden Blöcken.
PHOENIX Doku
Geheimnisvolle Orte DOKUMENTATION Das Gefängnis Moabit, 2017
Mitten in Berlin, zwischen Kanzleramt und Kurfürstendamm, hinter dicken Mauern und meterhohem Stacheldraht befindet sich eines der ältesten Untersuchungsgefängnisse Deutschlands - die JVA Moabit. Die Justizvollzugsanstalt Moabit ist Teil eines riesigen Komplexes der Strafjustiz und seit mehr als 100 Jahren von verstörender Präsenz in Berlins City. Und obwohl mitten im Zentrum der Hauptstadt, bleibt die JVA Moabit für Außenstehende verborgen und geheimnisvoll.
PHOENIX Show
heute-show mit Oliver Welke KABARETTSHOW
PHOENIX Show
extra 3 mit Christian Ehring KABARETTSHOW
PHOENIX
corona nachgehakt ZEITGESCHEHEN
Aufgrund der Corona-Pandemie ist Schule wie wir sie kennen - in Klassenzimmern mit immer wechselnden Lehrkräften, Pausen auf dem Schulhof mit hunderten Kindern und Jugendlichen und den Begegnungen auf dem Schulflur - unmöglich geworden. Im Frühjahr diesen Jahres waren die Schulen zeitweise geschlossen, das Schuljahr 2019/20 konnte nur unter erschwerten Bedingungen zu Ende gebracht werden und auch die Schulabschlussprüfungen fanden nicht wie gewohnt statt. Nun, wo das Ende der Sommerferien in vielen Bundesländern kurz bevorsteht oder diese bereits zu Ende sind, stellt sich die Frage, wie Schule in Corona-Zeiten überhaupt funktionieren kann. Zu Gast bei corona nachgehakt zum Thema "Wie geht Schule in Coronazeiten?" ist Dr. Folke Brinkmann, Oberärztin und kommissarische Leiterin der Abteilung Pädiatrische Pneumologie der Bochumer Universitätskinderklinik. Brinkmann ist zudem Koordinatorin der Bochumer Antikörper-Studie "CorKID".
PHOENIX Doku
Lauschangriff aus Dessau ZEITGESCHICHTE Der Supergeheimdienst der DDR, D 2017
Erstmals erfährt 1992 die breite Öffentlichkeit von der Existenz eines zweiten DDR-Geheimdienstes neben der Staatssicherheit. Seitdem sind über 25 Jahre vergangen. Eine Bundesbehörde mit rund 2.000 Mitarbeitern befasst sich ausschließlich mit der Stasi. Doch wer kennt schon den "MIL-ND", den Militärischen Nachrichtendienst der NVA? Wie kann es sein, dass allen dieser "Supergeheimdienst" entgangen ist? Wie und wo hat er gearbeitet?
PHOENIX Doku
Feind ist, wer anders denkt - Geheimnisse der Stasi ZEITGESCHICHTE Gegen die Faschisten, D 2018
Die dreiteilige Dokumentation zeigt zum ersten Mal chronologisch die Entwicklung der Staatssicherheit der DDR. Was machte die Stasi zu einem der erfolgreichsten Geheimdienste der Welt? Welche Abgründe verbergen sich noch in den 111 Kilometern Akten, die nach dem Ende der Staatssicherheit vor der Vernichtung gerettet wurden? Bis heute ist die Stasi beeindruckend und beängstigend. Sie war Geheimpolizei und Nachrichtendienst in einem einzigen gigantischen Imperium. Beim Mauerfall beschäftigte sie über 91 000 Hauptamtliche und 189 000 inoffizielle Mitarbeiter. Das machte die Stasi zum größten Arbeitgeber der DDR.
PHOENIX Doku
Feind ist, wer anders denkt - Geheimnisse der Stasi ZEITGESCHICHTE Gegen den Klassenfeind, D 2018
"Schießt vor allem nicht auf Eure eigenen Landsleute". Das ist der Appell von Willy Brandt vor dem Schöneberger Rathaus - unmittelbar nach Beginn des Mauerbaus. Hunderttausende drängen sich vor ihm auf dem Platz und skandieren Parolen gegen das Regime im Osten. Die Mauer teilt die Welt von nun an in zwei Blöcke. Sie ist der real sichtbare "Eiserne Vorhang" im Kalten Krieg. Und sie bedeutet auch eine wichtige Zäsur für die Stasi: Die Agenten können nicht mehr so leicht zwischen Ost und West wechseln.
PHOENIX Doku
Feind ist, wer anders denkt - Geheimnisse der Stasi ZEITGESCHICHTE Gegen die Genossen, D 2018
Am 6. Mai 1974 tritt Bundeskanzler Willy Brandt zurück. Er zieht damit die Konsequenzen aus der Guillaume-Affäre. Es ist eine Zäsur in der Beziehung beider deutscher Staaten. Dass ausgerechnet der Bundeskanzler, der durch seine neue Ostpolitik eine Annäherung zwischen der Bundesrepublik und der DDR ins Werk gesetzt hat, wegen eines enttarnten Agenten in seinem Umfeld den Hut nehmen muss, ist ein klassisches Eigentor der Stasi. Trotzdem verschlechtern sich die Beziehungen zwischen den beiden deutschen Staaten nicht wirklich - im Gegenteil. Die Verabschiedung der KSZE-Schlussakte von Helsinki manifestiert 1975 die internationale Anerkennung der DDR und damit die Grenzen zwischen den beiden Blöcken.
PHOENIX Doku
Geheimnisvolle Orte DOKUMENTATION Das Gefängnis Moabit, 2017
Mitten in Berlin, zwischen Kanzleramt und Kurfürstendamm, hinter dicken Mauern und meterhohem Stacheldraht befindet sich eines der ältesten Untersuchungsgefängnisse Deutschlands - die JVA Moabit. Die Justizvollzugsanstalt Moabit ist Teil eines riesigen Komplexes der Strafjustiz und seit mehr als 100 Jahren von verstörender Präsenz in Berlins City. Und obwohl mitten im Zentrum der Hauptstadt, bleibt die JVA Moabit für Außenstehende verborgen und geheimnisvoll.
PHOENIX Doku
Spy Wars DOKUMENTATION Reagans geheime Waffe, 2013
Sie leben oft jahrelang in der Angst, entdeckt zu werden: Spione und Doppelagenten. Für weltweite Operationen riskieren sie ihr eigenes Leben. Ehemalige Agenten der CIA, des FBI, KGB und MI6 berichten in dieser 3teiligen Dokumentationsreihe über besonders gefährliche Einsätze.
PHOENIX Doku
Spy Wars DOKUMENTATION Flucht aus Moskau, 2013
Ein Jahrzehnt lang hat KGB-Oberst Oleg Gordijewski als Doppelagent für den britischen Geheimdienst MI6 spioniert. Als ihm der sowjetische Geheimdienst auf die Schliche kommt, liegt seine einzige Hoffnung auf einem waghalsigen Fluchtplan. In den Kofferraum eines britischen Diplomatenfahrzeugs gezwängt, muss er in der Hoffnung auf eine eigentlich unmögliche Flucht aus Moskau sein Leben riskieren.
PHOENIX Doku
Spy Wars DOKUMENTATION Codename Trigon, 2013
Hinter dem Codenamen "Trigon" verbirgt sich Alexander Ogorodnik, ein wichtiger Mitarbeiter des sowjetischen Außenministeriums Mitte der 1970-er Jahre. Der US-Geheimdienst schickt die junge CIA-Rekrutin Martha Peterson als "Geheimwaffe" nach Moskau, um ihm streng geheime Dokumente zu entlocken. Nach anfänglichen Erfolgen endet die Operation in einem Desaster und einer menschlichen Tragödie.
Mehr laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN