Österreich II: Jahr der Bewährung

Österreich II: Jahr der Bewährung

ORF III
Österreich II: Jahr der Bewährung

Österreich II: Jahr der Bewährung

Zeitgeschichte

Zum Jahr der Bewährung für Österreich wird das Jahr 1956. Es ist das erste Jahr der vollkommenen Eigenverantwortung der Österreicher. Es bringt soziale Unruhen. Vieles was unter der Besatzungszeit aufgestaut war an Forderungen, Unzufriedenheit und Kritik entlädt sich jetzt. Die Ärzte streiken, die Frauen demonstrieren, Neuwahlen sind angesetzt, um die politische Landschaft neu zu ordnen. Gleichzeitig feiern Österreichs Künstler Triumphe im Ausland, erzielen Österreichs Sportler Weltspitzenleistungen. Aber erst die Ereignisse im benachbarten Ungarn machen dieses Jahr zu einem Jahr der Bewährung - dort ist das Volk zum Aufstand angetreten gegen seine stalinistischen Unterdrücker. Und die Ungarn sind zunächst erfolgreich, führen das Land in die Demokratie. Doch da greift die Sowjetarmee ein, schickt ihre Panzer gegen Budapest. Nach harten Kämpfen mit Tausenden Toten wird die Revolution niedergewalzt. Fast 200 000 Ungarn fliehen über die österreichische Grenze. Österreichs Bundesheer steckt in den Kinderschuhen, doch die Regierung zeigt sich entschlossen: verfolgende Sowjettruppen sollen auf österreichischem Boden entwaffnet, angreifende Sowjettruppen mit Waffengewalt begegnet werden. Neutral, aber auch bereit, die Neutralität zu verteidigen. Und hilfsbereit: Die ungarischen Flüchtlinge werden mit großer Opferbereitschaft aufgenommen. Österreich wird von der Welt dafür mit Recht bewundert. Es hat sich seiner Freiheit würdig gezeigt
ORF III
Niki Lauda - Von Höhenflügen und Tragödien

Niki Lauda - Von Höhenflügen und Tragödien

ORF III
Jochen Rindt - Der erste Popstar der Formel 1

Jochen Rindt - Der erste Popstar der Formel 1

ORF III

ORF III heute

ORF2 ServusTV
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ORF III
WETTER/INFO NACHRICHTEN
ORF III
Erlebnis Bühne mit Barbara Rett KUNST UND KULTUR Von der styriarte: Die Geschenke der Nacht
ORF III zeigt exklusiv von der styriarte die 'Die Geschenke der Nacht'. Das styriarte-Orchester - dirigiert von Alfredo Bernardini - gibt unter dem Titel 'Die Geschenke der Nacht' Ouvertüren und Arien der gleichnamigen Oper von Johann Joseph Fux zum Besten. Stimmgewaltige Unterstützung kommt dabei von Maria Ladurner und Valerio Contaldo .
ORF III Doku
Die Inseln der Queen: Isle of Man LAND UND LEUTE
ORF III Doku
Beruf: Königin - Mathilde von Belgien PORTRÄT
ORF III Serien
Agatha Christie's Poirot KRIMISERIE Der Juwelenraub im Grand Hotel (Staffel: 5 Folge: 8)
ORF III Serien
Agatha Christie's Poirot KRIMISERIE Auch Pünktlichkeit kann töten (Staffel: 5 Folge: 7)
ORF III Serien
Agatha Christie's Poirot KRIMISERIE Maskenball (Staffel: 3 Folge: 10)
ORF III Serien
Agatha Christie's Poirot KRIMISERIE Mord nach Fahrplan (Staffel: 4 Folge: 1)
ORF III Doku
Land der Berge LANDSCHAFTSBILD Alpine Gipfel und mächtige Pferde
ORF III Show
Berggespräche GESPRÄCH Thomas Maurer am Wagram, 2020
Andreas Jäger erkundet in der Sendung "Berggespräche" Österreichs Regionen und Landschaften gemeinsam mit prominenten Gästen aus Sport und Kultur. Dieses Mal bei ihm zu Gast: der Kabarettist, "Staatskünstler", Schauspieler und Autor Thomas Maurer am Wagram in Niederösterreich. Thomas Maurer erzählt davon, wie er zu den Ideen für seine Programme kommt, dass die "Staatskünstler" manchmal auch von der Realität überholt werden und was Boxen, Fußball und Kabarett gemeinsam haben
ORF III Doku
Eichkätzchen & CO TIERE Wilde Nachbarn in der Stadt
Wenn sie hoch oben von Ast zu Ast springen, scheint die Schwerkraft aufgehoben. Eichkätzchen sind die elegantesten Kletterer in den Mischwäldern des Alpenvorlandes. Dort sammeln sie geschäftig die Früchte des Waldes und legen herbstliche Depots an, die sie im Winter nutzen. Doch nicht jedes Versteck wird auch wieder aufgefunden - so helfen sie indirekt auch Mäusen und anderen kleinen Nagetieren des Waldes durch den Winter. Für Parkbesucherinnen und Parkbesucher ist es immer eine große Freude, wenn sich eines dieser munteren Nagetiere zeigt.
ORF III Doku
Im Grazer Bergland LAND UND LEUTE, D 2013
Das Gebiet nördlich von Graz, zwischen Murtal, Teichalm und Weiz nennt sich Grazer Bergland. Im Norden sind die Berge zwar höher und die Skilifte länger, aber der eigentliche Charme dieser Gegend liegt in der wohltuenden Zurückhaltung seiner Bewohner. Entsprechend schwer haben sie sich lange Zeit getan in dieser Region. Die steirische Landesregierung wollte ganz besonders originell sein und erklärte die Gegend kurzerhand zur "Slow-Region", um den Interessenten anzuzeigen, dass sie hier nicht viel erwarten dürfen. Dabei sind die Einheimischen viel pfiffiger, als es die Tourismusmanager vermuten. Sie haben ein feines Gespür für die Besonderheiten ihrer Heimat und sie haben viel Phantasie, jene Nischen zu finden, in denen sie ihr Auskommen finden können. Mit Trotz und Eigensinn und mitunter wunderlichen Ansichten.
ORF III Doku
Heimat Österreich BRAUCHTUM Das Murtal - Leben im Einklang
ORF III Doku
Land der Berge TIERE Alpenrinder - Die Grauen und die Roten
ORF III Doku
Österreich II: Jahr der Bewährung ZEITGESCHICHTE
Zum Jahr der Bewährung für Österreich wird das Jahr 1956. Es ist das erste Jahr der vollkommenen Eigenverantwortung der Österreicher. Es bringt soziale Unruhen. Vieles was unter der Besatzungszeit aufgestaut war an Forderungen, Unzufriedenheit und Kritik entlädt sich jetzt. Die Ärzte streiken, die Frauen demonstrieren, Neuwahlen sind angesetzt, um die politische Landschaft neu zu ordnen. Gleichzeitig feiern Österreichs Künstler Triumphe im Ausland, erzielen Österreichs Sportler Weltspitzenleistungen. Aber erst die Ereignisse im benachbarten Ungarn machen dieses Jahr zu einem Jahr der Bewährung - dort ist das Volk zum Aufstand angetreten gegen seine stalinistischen Unterdrücker. Und die Ungarn sind zunächst erfolgreich, führen das Land in die Demokratie. Doch da greift die Sowjetarmee ein, schickt ihre Panzer gegen Budapest. Nach harten Kämpfen mit Tausenden Toten wird die Revolution niedergewalzt. Fast 200 000 Ungarn fliehen über die österreichische Grenze. Österreichs Bundesheer steckt in den Kinderschuhen, doch die Regierung zeigt sich entschlossen: verfolgende Sowjettruppen sollen auf österreichischem Boden entwaffnet, angreifende Sowjettruppen mit Waffengewalt begegnet werden. Neutral, aber auch bereit, die Neutralität zu verteidigen. Und hilfsbereit: Die ungarischen Flüchtlinge werden mit großer Opferbereitschaft aufgenommen. Österreich wird von der Welt dafür mit Recht bewundert. Es hat sich seiner Freiheit würdig gezeigt
ORF III Doku
Niki Lauda - Von Höhenflügen und Tragödien PORTRÄT
Niki Lauda galt als lebende Rennsportlegende. Der Österreicher war nicht nur drei Mal Weltmeister der Formel I, er hat auch sonst viel gewagt - und viel verloren. Sein tragischer Unfall, der ihn 1976 fast das Leben gekostet hätte, hielt ihn nicht davon ab, mit dem Rennsport weiterzumachen. Damals zog er sich schwere Kopfverbrennungen zu, die sein Gesicht teilweise entstellten. Seit dieser Zeit trug er eine rote Baseballkappe, die über die Jahre zu seinem Markenzeichen wurde - wie er überhaupt sein Gesicht und seinen Namen stets für geschäftliche Unternehmungen einsetzte. Lauda, galt auch als fleißiger und aggressiver Geschäftsmann, der so arbeitet, wie er seine Rennen fuhr: Stets auf volles Risiko und mit dem Mut zum Scheitern. Unerschrocken und wagemutig investierte er in Autovermietungen und Serviceunternehmen. Kurz vor dem Ende seiner aktiven Rennsportkarriere gründete der begeisterte Hobbyflieger Lauda eine Fluglinie gleichen Namens, die er aber wegen finanzieller Schwierigkeiten vor einigen Jahren verkaufen musste. Doch Lauda gab nicht auf. Er gründete eine neue Airline, bei der er selbst als Pilot angestellt war. Niki Lauda war ein bekennender und grenzenloser Egoist. An andere zu denken fiel ihm schwer. Niki Lauda war ein Mensch der Aktion, er arbeitete wie besessen, 16 Stunden täglich und am schlimmsten war es, wenn alles nach Plan lief. Er suchte die Herausforderung. Jean Boué begleitete Niki Lauda einige Tage in Wien und erlebte einen Menschen, der getrieben war von seiner Arbeit und nichts mehr hasste als Stillstand.
ORF III Doku
Jochen Rindt - Der erste Popstar der Formel 1 DOKUMENTATION
Topsportler, Idol, Mythos - Legende. Jochen Rindts kurze Karriere bringt ihn auf den Olymp des Motorsports. In der Formel 1-Saison 1970 ist er der alles dominierende Fahrer und gewinnt fünf der ersten acht Rennen. Bei einem Unfall im Trainingslauf zum Grand Prix in Monza, Italien, verunglückt Rindt jedoch tödlich - die Motorsportwelt ist erschüttert und ganz Österreich trauert um einen seiner bekanntesten und beliebsten Sportler. Postum wird Rindt Weltmeister und zur Motorsportlegende. Die Dokumentation widmet sich einer der schillerndsten Gestalten des österreichischen Sports. "Jochen Rindt - Der erste Pop-Star der Formel 1" zeichnet die wichtigsten Karrierestationen des Ausnahmerennfahrers nach, von seinen Anfängen über seine größten Erfolge bis zu seinem tragischen Tod im Alter von nur 28 Jahren.
ORF III Show
Kabarett im Turm KABARETTSHOW Luis aus Südtirol
Luis aus Südtirol ist vermutlich eines der letzten Exemplare einer aussterbenden Spezies: als Bergbauer mit einem kleinen Hof auf 1400 m Meereshöhe hat man es nun einmal nicht leicht. Wind und Wetter und dem sonstigen Wahnsinn des alltäglichen Lebens ausgesetzt, meistert er jedoch den Alltag mit Bravour. Selten verschlägt es ihn in den Osten Österreichs - und dann gleich in ein Hochhaus, zu Kabarett im Turm. Doch es hat sich ausgezahlt: Manfred Zöschg brilliert in seiner Rolle als Luis - von der Partnersuche bis zum Leben in der modernen Welt, der Publikumsliebling sorgt für einen hochkomödiantischen Abend.
ORF III Show
Tohuwabohu - Folge 49 SKETCH
ORF III Doku
Fernsehen wie damals (Wh.) DOKUMENTATION 16mm - Schätze aus dem Fernseharchiv
ORF III Doku
Fernsehen wie damals DOKUMENTATION Panorama - Klassiker der Reportage
ORF III Show
Kabarett im Turm KABARETTSHOW Luis aus Südtirol
ORF III Show
Tohuwabohu - Folge 49 SKETCH
ORF III
Kultur Heute MAGAZIN
ORF III Doku
Fernsehen wie damals DOKUMENTATION 16mm - Schätze aus dem Fernseharchiv
ORF III Doku
Fernsehen wie damals DOKUMENTATION Panorama - Klassiker der Reportage
Mehr laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN